Yoga-Reisen Allgäu - Natur pur im Bio-Berghotel Ifenblick
Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800
Yogagruppe mit Iyengar-Yogalehrerin Uli Hawel
Erholen Sie sich in der idyllischen Landschaft des Allgäus im Bio-Berghotel Ifenblick
Natur pur: Wanderungen durch das Allgäu
Yogaübungen und Entspannung im Bio-Berghotel Ifenblick im Allgäu
Yoga wird in dem lichtdurchfluteten Yogaraum mit einem Blick in die Natur geübt
Wohlfühlatmosphäre im Bio-Berghotel Ifenblick im Allgäu
Von der Terrasse des Bio-Berghotels Ifenblick haben Sie eine wunderschöne Aussicht auf die Berge des Allgäus
Genießen Sie die Aussicht auf die Berge von dem Bio-Berghotel Ifenblick im Allgäu
Genießen Sie ein traumhaftes Panorama der Allgäuer Berge
Almauftrieb in den Alpen
Fahrrad Touren durch das Allgäu runden Ihren Yoga Urlaub im Bio-Berghotel Ifenblick ab
Der hauseigene Pool lädt zum Schwimmen ein
Das Bio-Berghotel Ifenblick lädt zum Yoga üben ein
Bedienen Sie sich morgens und abends am frischen Buffet
Erleben Sie die Zubereitung des Essens in der offenen Küche
Freuen Sie sich auf Ihre Yoga Gruppe im Allgäu
Während unserer Yoga-Reisen ins Bio Berghotel ist die Genusspension inklusive - d.h. Frühstück, Mittagssnack & Dinnerbuffet
Zu jeder Jahreszeit lohnt es sich, die wunderschöne Natur des Allgäus zu entdecken
Das Bio-Berghotel Ifenblick liegt mitten im Grünen im Allgäu
Entspannen Sie bei persönlicher Atmosphäre im Bio-Berghotel Ifenblick
Die renovierten Zimmer sind mit modernem Holz und in hellen Farben eingerichtet
Genießen Sie den Ausblick von Ihrem Balkon von einem Einzelzimmer auf der Südseite
▮▷
Gruppenreise Allgäu

Bio-Berghotel Ifenblick: Durch Hatha-Yoga zur stillen Achtsamkeit

Hatha-Yoga mit Werner Haas

Persönlich geführtes Bio-Hotel

Regionale Genussküche

Merken
Anfragen
Buchen
Gefunden unter: Europa-Reisen » Deutschland  und  Neuheiten » Deutschland
Reiseprogramm
Leistungen
Termine & Preise
Kurs-/Reiseleitung
Reiseberichte

Bio-Berghotel Ifenblick: Durch Hatha-Yoga zur stillen Achtsamkeit

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf die Punkte in der Karte.

Karte verkleinern

Bei märchenhaftem Panoramablick in der einzigartigen Natur des Naturparks Nagelfluhkette knüpfen Sie an der zeitlosen Weisheit des Yoga an. Mit klassischen Körper-, Atem- und Meditationspraktiken aus der Hatha-Yoga-Tradition erfrischen Sie Ihre Sinne. Elemente des Kashmir-Yoga, Bhandas, Mudras und Mantra-Rezitationen helfen Ihnen dabei, sich von Gewohntem zu lösen. Größere Achtsamkeit nach Innen und Außen entwickelt sich. Genießen Sie diese Einheiten in einer kleinen individuellen Gruppe.

Die frische Bergluft der Allgäuer Alpen durchströmt Ihre Lungen beim Einatmen. Der beeindruckende Ausblick auf die Berge und das Tal schenken Ihnen neue Energie. Sanfte Yoga-Einheiten unterstützen diesen Effekt und lassen Sie den Alltag vergessen! Sie sind angekommen im Bio-Berghotel Ifenblick, das inmitten der beeindruckenden Naturlandschaft der Voralpen liegt, im Herzen des Balderschwanger Tals. An diesem idyllischen Ort hat Familie Meyer ein Haus mit Seele geschaffen, das Sie mit persönlicher Atmosphäre und liebevollen Details begeistern wird.

Erholung in traumhafter Naturkulisse
Umgeben von grünen Wiesen, tiefen Wäldern und plätschernden Bachläufen, liegt das Hotel ruhig und friedvoll in einem beschaulichen Bergdorf. Ob bei Yogaübungen, beim Wandern oder beim Skilanglauf, die vielfältige Umgebung bietet genau die richtige Atmosphäre für einen erholsamen Urlaub. Schöpfen Sie Kraft aus der Fülle der Natur! Die umliegenden Berggipfel wirken zum Greifen nah und der Panoramablick vermittelt Ihnen jeden Tag erneut das Gefühl, ein Teil der Natur zu sein. Besondere Ausblicke können Sie im lauschigen Wintergarten oder auf der Sonnenterrasse genießen, die Ihnen als Rückzugsorte zur Verfügung stehen.

Aktiv zur ureigenen Balance finden
Das familiär geführte Drei-Sterne-Hotel bildet einen idealen Ausgangspunkt für Liebhaber des Wanderns und Wintersports und alle, die gern viel Zeit an der frischen Luft verbringen. Ein weitläufiges Netz aus Wanderwegen, Loipen und Pisten jeder Schwierigkeitsstufe verläuft direkt zu Füßen des Hotels. Im gemütlichen Wellnessbereich haben Sie die Möglichkeit, sich zu verwöhnen. Genießen Sie einen Aufguss in der Sauna, gönnen Sie sich eine Massage oder ziehen Sie Ihre Bahnen im hauseigenen Schwimmbad!

Seit 2015 ist das Hotel Bio-zertifiziert, hierbei legt Familie Meyer besonderen Wert auf einen schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen. Die Mitarbeiter werden regelmäßig geschult und Rohstoffe und Lebensmittel werden möglichst ortsnah bezogen.

Ihre Yoga-Reise unter besonderen Voraussetzungen
Das Team vom Bio-Berghotel Ifenblick freut sich darauf, Sie ab Ende Mai wieder begrüßen zu dürfen. Natürlich wird es aufgrund von COVID-19 angepasste Sicherheits- und Hygienemaßnahmen geben. Hierzu stehen wir in engem Kontakt mit dem Haus und stellen Ihnen in unserem Detailprogramm die einzelnen Maßnahmen zu Ihrer Sicherheit vor.

Achtung: Auf Grund der Corona Bestimmungen, kann es zu Abweichungen der Leistungen vor Ort kommen. Diese werden vom Haus direkt kommuniziert und können sich je nach Abreisedatum verändern.

Wohnen
In den gemütlichen und frisch renovierten Zimmern können Sie sich wie zu Hause fühlen. Sie sind modern und im regionalen Stil eingerichtet und bieten Ihnen teilweise einen Ausblick auf die Gipfel der Allgäuer Alpen. Wählen Sie zwischen Nord- oder Südlage, mit oder ohne Balkon. Alle Zimmer sind mit TV, Minibar, Telefon, Bad mit Dusche/WC, Föhn und Bademantel ausgestattet. Kostenfreies WLAN steht Ihnen im gesamten Haus zur Verfügung.

Genießen
Das Team rund um Küchenmeister Bernd Meyer verwöhnt seine Gäste mit natürlichen und gesunden Gerichten aus der Region. Die Zubereitung erleben Sie in der offenen Küche des Panorama-Restaurants, wo ausschließlich frische Produkte verarbeitet werden. Morgens und abends können Sie sich nach Herzenslust am abwechslungsreichen Buffet bedienen und auch zur Tagesmitte stehen Salate und Kuchen als kleiner Snack für Sie bereit. Sollten Sie die vegetarische oder vegane Küche bevorzugen oder eine spezielle Diät wünschen, wird das Küchenteam gern auf Ihre Wünsche eingehen.

Anreisen
Sie können bequem mit dem Zug bis nach Fischen fahren. Gerne buchen wir Ihnen ein touristisches Bahnticket für eine entspannte und umweltschonende An- und Abreise. Das Hotel bietet einen Transfer ab dem Bahnhof Fischen um 14:30 Uhr und um 17:15 Uhr an. Für die Abreise wird ein Transfer um 9:00 Uhr zum Bahnhof angeboten. Dieser kostet 5 Euro pro Person und Strecke und ist vorher beim Hotel anzumelden. Sie können alternativ auch öffentliche Verkehrsmittel nutzen oder ein Taxi zum Hotel nehmen.

Enthaltene Leistungen

7 Übernachtungen im geteilten Doppelzimmer (Nordlage ohne Balkon) mit eigener Dusche/WC vorbehaltlich Gegenbuchung

Genusspension

alkoholfreie Getränke wie Mineralwasser, Tee, Kaffee und Saft (alle anderen Getränke sind extra zu bezahlen)

6-tägiger Ferienkurs mit 4 Stunden Yoga pro Tag

Gruppenleitung durch Werner Haas

Begrüßungstreffen

NEUE WEGE Informationsmaterial

Nicht enthaltene Leistungen

Kurtaxe pro Person / pro Tag - 1,50 Euro (vor Ort zu zahlen)

Wunschleistungen zusätzlich buchbar

Aufpreis pro Woche - klassisches Einzelzimmer Nordlage - ohne Aufpreis

Aufpreis pro Woche - Doppelzimmer zur Alleinbenutzung Nordlage ohne Balkon - ohne Aufpreis

Aufpreis pro Woche - Einzelzimmer Komfort Typ Feuerstätter mit Südbalkon: € 200,–

Reiseversicherung (Preis auf Anfrage)

touristisches Bahnticket (Preis auf Anfrage)

 freie Plätze noch wenige Plätze frei ausgebucht
Terminnr.VonBisPreisPlätze 
0DEH170529.08.202005.09.2020€ 1050,–
Anfragen
Buchen
Diese Reise ist ein Angebot eines Seminarhauses mit weiteren Veranstaltungen.
Zum Seminarhaus mit allen Terminen
Teilnehmer/innen
Mindestteilnehmerzahl: 6
Höchstteilnehmerzahl: 12

Werner Haas

Yogalehrer BDY/EYU/GGF. Er leitet seit 1995 mit viel Freude und Einfühlungsvermögen Yoga- und Heilfastengruppen, Workshops sowie Seminare für NEUE WEGE. Er unterrichtet im eigenen Yogastudio. Veröffentlichung von CD's "Yogapraxis Grundstufe 1", "Yogapraxis Grundstufe 2", "Mantra Arts".
Weitere Angebote mit Werner Haas:

Aus unserem Blog:

Von neugierigen Kühen und erfolgreichen Sonnengrüßen

15.08.2015
Sommer im Allgäu

Ich habe diese Reise nun schon sehr oft geleitet, kenne alle Wanderwege, die besten Wettervorhersagen für diese Gegend, die Räumlichkeiten, die Leitung und Mitarbeiter des Hotels.... Und doch gibt es immer wieder die große Unbekannte vor jeder Reise: Wie wird diese Gruppe sein?

Schon bald stelle ich fest: Genusswandern ist für diese Teilnehmer wirklich Programm – sie sind gemütlicher unterwegs, als ich es von anderen TeilnehmerInnen kenne. Und das ist auch gut so. In den ersten Tagen klettert das Thermometer auf dreißig Grad. Wir nutzen diese letzten Sonnentage und planen unsere größeren Wanderungen gleich für den Anfang der Woche. Am Sonntag laufen wir uns erst einmal ein, nachdem wir den Tag mit ersten sanften Yogaübungen im sonnigen Seminarraum des Bio-Beghotel Ifenblick mit herrlichem Bergblick und einem ausgiebigen Frühstück begonnen haben. Eine wichtige Erkenntnis des Tages: Nicht alle in der Gruppe pflegen ein entspanntes Verhältnis zu neugierigen Kühen, die sich unsere Mittagsbrotzeit einmal aus der Nähe ansehen wollen.

Pünktlich zum Abendessen treffen auch die beiden noch fehlenden Teilnehmerinnen ein und wir lassen uns gemeinsam das Landzungenmenü schmecken. Die Stimmung ist ausgelassen und es wird viel gelacht. Die Chemie zwischen den Gruppenmitgliedern stimmt. Prima – beste Voraussetzungen für eine tolle Urlaubswoche!

Strahlender Sonnenschein erwartet uns auch am Montag. Eigentlich wollte ich meiner Lieblingstour zum Hochschelpen noch ein oder zwei Tage warten, entschließe mich aber angesichts der Wetterprognose doch für den heutigen Tag. Nach dem schweißtreibenden Anstieg werden mit herrlichen Ausblicken auf die Berglandschaft belohnt. Wir sitzen direkt unterm Gipfelkreuz, genießen das Panorama und lassen es uns die mitgebrachten Brote schmecken, bevor wir uns an den Abstieg machen. Zwischendurch führt uns der Weg immer wieder durch den würzig riechenden Wald und an hüfthohen Ameisenhaufen vorbei. Schade, dass es dieses Jahr nur sehr wenige Früchte an den üppig wachsenden Blaubeerbüschen gibt! Am Abend runden wir den Tag mit sanften Yogaübungen ab – schließlich haben wir uns schon tagsüber mächtig angestrengt.

Am Dienstag sind wir flexibel: Nachdem für den frühen Nachmittag Regen angesagt ist, verschieben wir unsere morgendliche Yogasession auf später und laufen frühzeitig auf halber Höhe des Gelbhansekopfes in Richtung Lenzenalp. Wir passieren mehrere Almen und haben immer wieder einen wunderbaren Ausblick auf die Landschaft. Gerade noch rechtzeitig schaffen wir es zurück auf die Hotelterrasse, um den köstlichen hausgebackenen Kuchen zu genießen, bevor sich der Himmel zuzieht und die ersten Regentropfen fallen. Frisch gestärkt geht es in eine ausgiebige Yogaeinheit, in der wir endlich mit den Vorbereitungen auf den Sonnengruß beginnen. Offenbar müssen wir da aber noch ordentlich üben: Am nächsten Morgen ist von der Sonne nichts zu sehen, und die Temperaturen sind während des nächtlichen Regens um 20 Grad gefallen.

Wir lassen uns aber nicht die Laune verderben, sondern strengen uns weiter an, um die Sonne doch noch milde zu stimmen. Ganz erfolglos sind wir nicht – immerhin bleibt der Rest des Tages trocken. Während es einen Teil der Gruppe zum Shoppen nach Oberstdorf zieht, gehen die anderen gemütlich spazieren oder nutzen die Zeit, um endlich in den mitgebrachten Büchern zu schmökern.

Der nächste Tag ist ein besonderer: Wir haben ein Geburtstagskind! Wir überraschen sie mit einem Ständchen und einem Gedicht über die Begegnung mit der Kuh am ersten Tag.

Trotz Regen zieht es auch heute fast alle nach draußen, und wer im Hotel bleibt, genießt die frisch instandgesetzte Sauna und den Pool.

Und ehrlich gesagt bin ich auch ganz dankbar für den Regen. Die Natur braucht ihn dieses Jahr ganz besonders dringend und sowohl der Scheuenwasserfall als auch der Bolgenach ist fast ausgetrocknet, so dass unsere geplante „Wasserwanderung“ für den Freitag ohne die Regenfälle sehr sehr unspektakulär gewesen wär.

Und nach zwei ausgiebigen Regentagen, die die Bäche wieder aufgefüllt haben, hat das fleißige Üben von Sonnengrüßen doch noch Früchte getragen: Am Freitag lacht die Sonne von einem wolkengetupften blauen Himmel und wir brechen nach dem Frühstück in Richtung Hittisau auf. Die Luft ist klar und wie frisch gewaschen. Wir unternehmen eine herrliche Wanderung entlang der Engenlochschlucht, einem Tobel, der nach den Regenfällen nun beeindruckende Strudel und kleine Wasserfälle zu bieten hat. Auf der Holzbrücke treffen wir ein junges Hochzeitspaar, das in voller Montur vor malerischer Flusslandschaft für den Fotografen posiert. Die ein oder andere kann der Versuchung nicht widerstehen und taucht bei der nächsten Rast ihre Füße in das eiskalte Wasser. Herrlich!

Eine so schöne Woche braucht einen würdigen Abschluss, und so treffen wir uns nach dem Abendessen noch einmal zum Mantra-Singen im Seminarraum. Danach heißt es Abschied nehmen, denn die ersten brechen bereits früh am Samstagmorgen auf. Eine wunderbare und erlebnisreiche Woche ist wie im Flug vergangen!

 

 

Reisetipp: Kommen Sie mit auf eine nächste Reise mit Diana Becker in das Hotel Estalagem auf Madeira.

 

 

Sommer im Allgäu
Neugierige Kühe am Wegesrand
Saftig grüne Wälder können Sie bei Wanderungen im Allgäu erkunden
Nach einer Wanderung genießt die Gruppe die verdiente Pause auf dem Gipfel
Yoga an einer besonderen Location
Dank des Regens zeigte sich der Scheuenwasserfall in seiner vollen Pracht
Dieser Beitrag wurde geschrieben von: NEUE WEGE Yogalehrerin Diana Becker
 Reise teilen

Empfehlen Sie diese Reise weiter!

NEUE WEGE sagt Dankeschön mit einer attraktiven Prämie!

So einfach geht's!

Geben Sie Ihren Namen und die Mailadresse der Person an, der Sie NEUE WEGE weiterempfehlen möchten, und nach einem Klick auf Absenden senden wir eine kurze Mail an den Adressaten in Ihrem Namen!

Yogagruppe mit Iyengar-Yogalehrerin Uli HawelBio-Berghotel Ifenblick: Durch Hatha-Yoga zur stillen Achtsamkeit


Oder empfehlen Sie uns über Ihr Mailprogramm, wenn Sie eine persönliche Nachricht verfassen möchten, indem Sie hier klicken: