Yogalehrerin Sandra Sunita Schmidt
Yogalehrerin Sandra Sunita Schmidt

Sandra Sunita Schmid

Sandra Sunita Schmid praktiziert seit 1999 Yoga. Seit 2002 unterrichtet sie, davon seit 2003 selbständig.

Yin-Yoga ist seit 2015 ihr „Steckenpferd“, was sie selbst mit großer Hingabe und Liebe praktiziert. Sie durfte am eigenen Körper erfahren wie wohltuend es sich anfühlt, ihren persönlichen anatomischen „Istzustand“ anzunehmen. Es ging nicht mehr darum, die von außen vorgegebene scheinbar „perfekte“ Ausrichtung zu finden. Es ging und geht darum nach innen zu spüren. Womit geht es mir gut? Was kann ich (kreativ) verändern, damit es möglich wird in einer Asana passiv zu dehnen und für einen längeren Zeitraum entspannt darin zu verweilen? Wobei ist ein Los- und Einlassen möglich und wie erlebe ich mich, wenn ich keine Erwartungen habe? Es können so ganz neue Einsichten über sich und die eigene ganzheitliche Ausrichtung gewonnen werden.
Yin-Yoga spricht das fasziale Gewebe (Bindegewebe) und aus der TCM die Meridiane an. Durch das längere Verweilen können auch während der Asana tiefste Entspannung und Regeneration stattfinden. Unterstützt wird das sehr positiv durch Einsatz von Hilfsmitteln wie Bällen, Blöcken oder Bolstern. So können Positionen sanfter werden oder anspruchsvoller sein. Je nachdem wie sich der Augenblick zeigt.

Es ist für Sandra eine Selbstverständlichkeit, dass sich diese Offenheit mehr und mehr in alle Yogabereiche ausdehnen darf. Es gibt immer die Möglichkeit selber zu entscheiden: Möchte ich HIER & JETZT im Yin oder Yang Bereich verweilen, bzw. wird bewusst beiden Aspekten mehr und mehr Raum gegeben.

Sandra schafft es mit Leichtigkeit unterschiedliche Levels an Yoga-Erfahrung in einer Gruppe zu integrieren. Ihr Unterricht ist erfüllt von Freude, Lachen, Klang und Stille. Sie holt die Menschen dort ab, wo und wie sie im Augenblick sind. Der Funke der Begeisterung für Yoga in seiner ganzen Bandbreite, von Körperübungen, Atemübungen, Meditation und Entspannung, springt auf die TeilnehmerInnen über, wirkt ansteckend und berührt die Menschen gleichzeitig tief in ihrem eigenen Herzen.

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie begleitet sie professionell und empathisch Menschen auch in Zeiten großer Herausforderung, wie durch eine Krebserkrankung, oder deren Symptome wie Ängste und Erschöpfungssyndrom.

Yoga – Visualisierung – Klang sind ihre bevorzugten Methoden

Kurzinformationen

  • Übt Yoga seit: 1999
  • Spezialisiert auf: Yin, Yang, Rücken, sanft
  • Ausbildung: Yoga Vidya
  • Yoga ist für mich: Mein Lebensbegleiter. Meine Energiequelle und Ruhepol. Das Verbindungsglied in alle Bereiche meines privaten und beruflichen Fülle und Vielfalt
  • Weitere Infos finden Sie unter: www.sunita-yoga.de

merken