Yoga Stile: Hormon Yoga Yoga-Stile
Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800

Hormon-Yoga

Hormon-Yoga ist die Bezeichnung für eine Yoga-Methode, die von Dinah Rodrigues (*1927) in den 1990er Jahren konzipiert worden ist. Seit 2003 gibt die Brasilianerin Workshops in ihrer Heimat und in vielen Städten Europas, vor allem auch in Deutschland.

Praxis: Ausgangspunkt für Dinah Rodrigues bei der Entwicklung ihres spezifischen Übungsansatzes waren Wechseljahrsbeschwerden bei Frauen. Sie schreibt dazu auf ihrer Homepage: "Hormonelle Yoga-Therapie ist eine natürliche Behandlungsmethode auf der Linie des energetischen Yoga, speziell für Probleme während der Wechseljahre. Sie basiert auf einer Reihe von spezifischen Übungen zur Reaktivierung der Hormonerzeugung und mildert oder beseitigt so die unangenehmen Begleitsymptome dieser Lebensphase." Zielgruppe für diese Methode sind also vor allem Frauen im Klimakterium. Für sie werden dynamische Körperübungen in Kombination mit speziellen Atemtechniken gelehrt, die das endokrine Drüsensystem stimulieren sollen. Der zweifelsfreie wissenschaftliche Nachweis für diese Wirkungen und die versprochene Osteoporose-Prophylaxe gelang bisher noch nicht. Dennoch berichten viele Übende von subjektiven Erleichterungen im Klimakterium und beim sogenannten prämenstruellen Syndrom.