Ein Sandstrand mit türkisblauem Meer, Sonne und einer Palme iStock - toxawww

Yoga Urlaub auf Sri Lanka

Auf unseren Yoga-Reisen nach Sri Lanka können Sie sanfte Yoga-Einheiten mit reinigendem Ayurveda verbinden. Durch die harmonische Kombination aus Yoga und Ayurveda werden Körper und Geist wieder in Einklang gebracht. Üben Sie Yoga an traumhaften Sandstränden oder umgeben von dichten Palmenhainen.

Sri Lanka wird nicht ohne Grund „die ehrwürdige Schöne” genannt: Die Insel bietet eine mannigfaltige Auswahl an kraftvollen Orten für eine intensive Yoga-Praxis. Das Übungsprogramm des Yoga-Urlaubs wird von unserer Kursleitung auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt.

Yoga-Urlaub auf Sri-Lanka bedeutet für Sie:

  • Erfahrene und zertifizierte KursleiterInnen
  • Nachhaltiger Tourismus vor Ort
  • Kleine Gruppen, persönliche Betreuung unserer Gäste
  • Außergewöhnliche Yoga-Erfahrungen in tropischer Umgebung

Yoga-Reisen nach Sri Lanka

Wetter & Klima

Ein Sandstrand mit türkisblauem Meer, Sonne und einer Palme

Sri Lanka hat ein ausgesprochen tropisches Monsunklima mit warmen Temperaturen um die 30 Grad. Die Luftfeuchtigkeit ist hoch, in den Küstenregionen weht jedoch eine erfrischende Brise. In der Zeit von Mitte Mai bis Ende September herrscht auf der Insel der regenreiche Südwestmonsun, welcher hier „Yala“ heißt. Er bringt der West- und Südwestküste starke Niederschläge.

Der Osten und Nordosten Sri Lankas bleiben indessen davon verschont. Jedoch in den Monaten von Oktober bis Mitte April bringt der etwas mildere Nordostmonsun („Maha“) die Niederschläge in den nördlichen und östlichen Teil der Insel.


Eine Liege steht hinter einem offenen Tor welcher zum Strand führt

Yoga-Urlaub Sri Lanka: Beste Reisezeit

Durch die entgegengesetzten Monsunzyklen an den Ost- und Westküsten ist ein Yoga-Urlaub auf Sri Lanka zu jeder Jahreszeit möglich. Am besten geeignet für Ausflüge und Rundreisen ist die trockene Saison zwischen den Monsunperioden. Die beste Reisezeit für eine Yoga-Reise in den Südwesten der Insel ist von Dezember bis April, denn in diesem Zeitraum regnet es am wenigsten. So können Sie ganz entspannt die weiten Sandstrände genießen, im Meer baden oder Ausflüge zu den zahlreichen kulturellen Sehenswürdigkeiten unternehmen.

Die beste Reisezeit für einen Yoga-Urlaub im Nordosten Sri Lankas sind die Monate von März bis Oktober. Da die Niederschläge hier auch während der Monsunzeit geringer ausfallen als im südlichen Teil der Insel, ist die Region generell auch ganzjährig für einen Yoga-Urlaub in Sri Lanka geeignet.


Yoga-Reisen Sri-Lanka

Essen und Trinken

Safran, Kurkuma und Curry in Körben auf einem Markt

Auf Yoga-Reisen in Sri Lanka sollten Sie unbedingt die vielfältige Küche des Landes probieren. Hier finden Sie einige der gewürzreichsten und schärfsten Gerichte Asiens. Falls Sie nicht gerne scharf essen, kann die Schärfe der Speisen durch Beigabe kleiner Kokosnussstücke gemildert werden. Die singhalesischen Köstlichkeiten sind eine unvergleichliche Mischung aus indischer, arabischer, malaysischer, englischer, holländischer und portugiesischer Küche. Im Norden der Insel ist die tamilische Küche vorherrschend, welche insbesondere von der indischen Küche beeinflusst ist. An der muslimisch geprägten Ostküste sind dagegen arabische Einflüsse auf das Essen typisch.

Die Küche Sri Lankas zeichnet sich durch Reis und Currys in unzähligen Varianten aus. Die Grundlage an Zutaten bildet die üppige Vegetation der Insel und so sind die leckeren Currys reich an unterschiedlichsten Gemüsesorten. Wir empfehlen z.B. das köstliche Okraschoten-Curry, das Bittermelonencurry oder das Jackfruit-Curry. Sie können aber auch Curry-Gerichte mit Kartoffeln (Ala Hodi), Kürbis, Karotten oder Auberginen probieren. Zu allen Currys wird Pol Sambol (Kokosnuss-Sambol) serviert. Zu einer Mahlzeit werden oft bis zu fünf kleine Schälchen mit verschiedenen Currys und Reis serviert. Zudem wird in der Regel Papadam (dünne Fladenbrote aus Urbohnenmehl) als Beilage serviert.

Bananen in einem geflochtenen Korb

Die Küche des Landes ist übrigens ideal für Vegetarier geeignet, da viele Ceylonesen aus religiösen Gründen kein Fleisch essen. Auch auf unseren Yoga-Reisen gibt es eine große Auswahl an vegetarischen Speisen. Außerdem kommen vor allem in den Küstenorten viel frischgefangenen Fisch, Meeresfrüchte, Krabben und Langusten auf den Teller. Im Yoga-Urlaub hat natürlich auch die ayurvedische Heilkunst einen maßgeblichen Einfluss auf die Speisekarte.

Doch die Küche Sri Lankas hat weitaus mehr als Currys und Reise zu bieten:
Auf Ihrer Yogareisen sollen Sie unbedingt „Ulundu Vadai“ probieren. Er wird aus schwarzen Linsen und verschiedenen Gewürzen wie Ingwer, Kreuzkümmel, Chili, Curryblätter, Pfeffer und Bockshornklee zubereitet und ist der ideale Snack für zwischendurch!

Nachtisch in einer Papaya serviert und mit Obst dekoriert

Urlauber mit einem süßen Gaumen werden die typischen Süßspeisen auf Sri Lanka mögen:

  • „Pani Walalu“: Sie wird aus Reismehl, weißen Linsen und Kokosmilch, die zuerst in Öl frittiert und danach in den Saft der Kithul-Palme getunkt wird, zubereitet.
  • „Halapa“, mit Kokosmehl, Palmzucker und Hirsemehl gefüllte Kanda- oder Bananenblätter. 
  • „King Coconut“ finden - frische Trinkkokosnüsse mit wenig Fruchtfleisch und viel Kokosnusswasser! Es ist die perfekte Erfrischung im Yogaurlaub!

Dank der reichhaltigen Vegetation bietet das Land den Menschen auch eine riesige Auswahl an Obstsorten: Hier wachsen exotische Früchte, wie z.B. Mangos, Bananen, Ananas, Rambutan, Papaya, Guaven, Jackfruit, Passionsfrucht und Granatapfel. Wer seinen Vitaminhaushalt optimieren möchte, kann frisches Obst auf zahlreichen Märkten oder direkt an der Straße kaufen.

Der berühmte Ceylon Tee darf in diesem Text natürlich nicht fehlen! Er wird seit über 150 Jahre in allen Regionen der Insel angebaut. Sri Lanka ist er viertgrößte Teeproduzent der Welt. Die Teeplantagen wurden ursprünglich von den Briten errichtet. Gleichzeitig brauten sie ein spezielles Bier für die einheimischen Arbeiter. Auf diese Weise entstand die älteste Brauerei des Landes, welche bis heute existiert - die Lion Brauerei.

Yoga-Urlaub Sri-Lanka

Menschen & Kultur

Eine Straße mit Palmen und verschiedenen Häusern und roller-fahrende Menschen

Die heutige demokratisch Sozialistische Republik Sri Lanka wurde bis 1972 Ceylon genannt. Das Land hat eine Fläche von etwa 65.000 km und liegt nur 54 km von der indischen Küste entfernt. Die Einwohnerzahl beträgt circa 22 Millionen Menschen. Durch die Lage im Indischen Ozean bildete die Insel von der Antike bis zur Moderne einen strategischen Knotenpunkt zwischen Vorder- und Südostasien. In der Hauptstadt Colombo befindet sich auch der internationale Flughafen, Start- und Endpunkt unserer Yogareisen.

Die Grußformel „Ayubowan“ bedeutet auf Deutsch so viel wie „Mögest Du ein langes Leben haben”. Das Wort beschreibt wunderbar die Mentalität der Einheimischen. Die Gastfreundschaft und die Höflichkeit der Menschen werden Sie auch im Yoga-Urlaub in Sri Lanka erfahren.

Kultur

Sri Lanka ist von buddhistischen und hinduistischen Einflüssen geprägt. Für kulturinteressierte Reisende empfehlen wir daher einen Besuch der zahlreichen Tempel, Stupas und Klöster des Landes. Besonders eindrucksvoll sind die zum UNESCO-Weltkultur- und Naturerbe zählenden Stätten im so genannten Kulturdreieck Sri Lankas, welches sich im zentralen Hochland befindet: Die altehrwürdigen Ruinenstätte, die früher das Zentrum der singhalesischen Königsdynastien darstellte, Anuradhapura, Polonnaruwa, die Höhlentempel von Dambulla. der Felsenpalast von Sigiriya sowie die heilige Stadt Kandy.

Zwei Ayurveda Reissäckchen

Ayurveda

Fester Bestandteil unserer Urlaubsangebote ist die traditionelle Heilkunst des Ayurveda. Sie stammt ursprünglich aus Indien und kann Ihnen helfen, die innere Balance wieder herzustellen. In speziellen Ayurveda-Hotels können Sie authentische und traditionelle Kuren genießen, um zu körperlichem und seelischem Wohlbefinden zu gelangen.

Kombinieren Sie Ihren Yoga-Urlaub auf Sri Lanka mit einer Ayurveda-Kur. Bei Fragen steht Ihnen unser freundliches und erfahrenes Team gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns telefonisch oder per E-Mail. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!