Eine Frau übt Yoga am Pool Villa Garulli

Yoga Urlaub in Italien

Genießen Sie einen traumhaften Yoga-Urlaub in Italien. Auf unseren Yoga-Reisen in Bella Italia lernen Sie die vielfältigen Regionen Marken, Südtirol, Sardinien, Sizilien und die Toskana aus einer ganz neuen Perspektive kennen. Ob kraftvolle Yoga-Einheiten am weiten Sandstrand oder zwischen Olivenbäumen: Mit NEUE WEGE spüren Sie die Ruhe und Gelassenheit in der mediterranen Natur Italiens.

Sie haben neben dem Yoga immer viel Freizeit, um beispielsweise zu beobachten wie die Abendsonne ihr sanftes Licht auf die grünen Berge wirft oder um sich nach einem ereignisreichen Tag ein erfrischendes Bad im Meer zu gönnen. Ein Yoga-Urlaub in Italien lässt den Alltag in weite Ferne rücken.

Yoga-Reisen in Italien bedeutet:

  • Erfahrene und zertifizierte Kursleitende
  • Nachhaltigkeit vor Ort
  • Hotels mit familiärer / individueller Atmosphäre
  • Kleine Gruppen
  • Yoga am Meer oder im Olivenhain

Yoga-Reisen Italien

Wetter & Klima

Blick auf einen Hafen mit pastellfarbenen Häusern

Yoga-Urlaub auf Sardinien

Die Mittelmeerinsel Sardinien zeichnet sich durch ein mediterranes Klima mit warmem Frühling und Herbst, heißem Sommer und mildem Winter aus.

Der Frühling zeigt sich auf dem Eiland in voller Blütenpracht.

In den Sommermonaten ab Juni werden Temperatur von 30 °C erreicht. Ab Mitte Mai beginnt bereits die Badesaison auf Sardinien.

Eine einsame Hütte in den Bergen

Yoga-Urlaub in Südtirol

Der Frühling in Südtirol ist angenehm warm, dennoch können Sie in den Bergen noch Wintersport betreiben. Im Sommer werden Temperaturen von bis zu 35 °C erreicht. Im Herbst lädt die Region mit wohltuenden Temperaturen von bis zu 25 °C zum Wandern während ihres Yoga-Urlaubs in Italien ein. Die Wintermonate in den Südtiroler Bergen erfreuen sich bei Wintersportlern großer Beliebtheit. Hier können Sie Ihre Yoga-Reise nach Italien wunderbar mit Skifahren und Langlaufen kombinieren.

Viel Land mit grünen und braunen Bäumen und einem Haus

Yoga-Reisen in den Marken

Die Marken (italienisch: Le Marche) liegen in Mittelitalien, zwischen Adria und Apennin. Diese Region wird durch ein subtropisches Klima geprägt. Die Nähe zum Meer und den Bergen ist der Grund dafür, dass das Klima in den Marken nicht so mediterran ist, wie in anderen Teilen Italiens. Die Sommermonate sind hier sehr heiß und trocken, der Winter dagegen mild und feucht. In den Bergen der Marken kann auch mal Schnee fallen.

Sie können sich nicht für ein Urlaubsziel entscheiden? Unser freundliches Team berät Sie gerne, welcher Teil des Landes am besten für Ihren Italien-Yoga-Urlaub geeignet ist!


Ein Boot in einer Bucht

Yoga-Urlaub in Italien: Beste Reisezeit für Sardinien

Möchten Sie nach Ihrer morgendlichen Yogaeinheit am Strand spazieren oder im Meer baden? Dann sind die Monate von Juni bis September unsere Empfehlung für Ihre Italien-Yoga-Reise nach Sardinien.

Wer es lieber ruhiger mag, sollte in den Monaten Mai oder Oktober einen Yoga-Urlaub auf Sardinien buchen. Zu dieser Jahreszeit empfehlen wir Ausflüge in die schönen Städtchen der Insel.


Zwei Frauen im Dreieck auf einer Terasse

Italien Yoga-Reisen: Beste Reisezeit für Südtirol

Eine Italien-Yoga-Reise im südtiroler Frühling ist ideal, um die zauberhafte Obstblüte zu erleben. Auch können Sie zu dieser Jahreszeit herrliche Radtouren und Wanderungen unternehmen. In den Sommermonaten gibt es lange Schönwetterperioden, daher ist diese Reisezeit ideal für Hochgebirgstouren. Die vielen Bergseen laden dabei zu einem erfrischenden Bad ein. Zur Herbstzeit ist das Panorama in den Tiroler Bergen etwas ganz Besonders – welch ein Weitblick! Und im Winter können Sie Ihren Yoga-Urlaub in Italien hervorragend mit Skifahren oder Schneewanderungen verknüpfen.


Eine Stadt auf einem Hügel mit vielen kleine Häusern unsplash - Rowan Heuvel

Italien Yoga-Urlaub: Beste Reisezeit Marken

Wenn Sie es gerne sehr warm und sonnig mögen, empfehlen wir einen Italien-Yoga-Urlaub in den Marken. Die Sommermonate Juni, Juli und August sind die ideale Reisezeit für Sonnenanbeter. Die Niederschläge in der Region sind zu dieser Jahreszeit sehr gering, die Temperaturen dagegen recht hoch – ideale Bedingungen für einen Ausflug an die Adria! Wenn Sie eine Yoga-Reise in die Marken im Mai, September oder Oktober planen, sollten Sie unbedingt die kleinen Städte und Dörfer der Region besuchen. Zu dieser Zeit ist es nicht ganz so heiß wie im Hochsommer und Niederschläge halten sich zumeist noch in Grenzen.


Yoga-Reisen Italien

Essen & Trinken

Gemeinsam mit der Küche im Nachbarland Frankreich, ist die italienische Gastronomie führend in Europa. Italien bietet bunte Speisen, in denen frische Zutaten und der Gebrauch von Olivenöl fester Bestandteil sind. Jede Region des Landes überrascht mit individuellen Spezialitäten, die Sie während Ihres Yoga-Urlaubs in Italien auf jeden Fall probieren sollten.

Eine italienische Mahlzeit beginnt in der Regel mit einer Vorspeise (antipasti) wie z.B. Salami, Schinken, Auberginen, Artischocken, Meeresfrüchte. Danach folgt der erste Gang (primo), zumeist ein Nudelgericht, eine Suppe oder Risotto. Das Hauptgericht (secondo) besteht entweder aus Fisch oder Fleisch (geschmort, gegrillt) und als Beilage gibt es Gemüse. Harmonisch abgerundet wird das Menü mit leckeren Süßspeisen (dolce), wie z.B. Tiramisu oder Zabaione. Beliebt ist auch Gebäck, welches in süße Likörweine getunkt wird. In Süditalien wird für Süßspeisen gerne auch der milde Ricotta-Frischkäse verwendet.

Bei einem Essen ohne Vorspeise wählen die Italiener für gewöhnlich Pizza- oder Pastagerichte. Außerdem sind alle Arten von Käse sehr beliebt. Die bekanntesten italienischen Käsesorten sind Parmiggiano, Mozzarella und Pecorino.

Kaiserschmarrn in einer Pfanne

In Südtirol merkt man die geographische und kulturelle Nähe zu Österreich auch beim Essen. Knödel, Strudel und Krapfen – wahlweise herzhaft oder süß – findet man auf fast allen Speisekarten.

Die toskanische Küche zeichnet sich durch ihre Einfachheit aus, besonders weit verbreitet sind die Pappa al Pomodoro (Tomatensuppe), Panzanella (Brotsalat mit Tomaten) und Castagnaccio alla Toscana (Kastanienkuchen).

Auf Sardinien gibt es viele Spezialitäten, für die die Insel bekannt ist. Dazu zählen unter anderem Fregola (Pasta aus Grieß), Culurgiones (Teigtaschen, die mit einer Kartoffel-Käse-Minze Creme gefüllt sind), Pane Carasau (dünnes, trocknes Fladenbrot), sowie zahlreiche Fische und Meeresfrüchte (wie Tintenfisch, Muscheln und Seeigel).

Auch auf Sizilien findet man viele regionale Köstlichkeiten, wie Parmigiana di Melanzane (überbackene Aubergine), Panelle (Fladen aus Kirchererbsenmehl), Granita (eine Art Slush-Eis), Cassata (Kuchen aus Mandelteig mit kandierten Früchten) und die weltberühmten Cannoli (mit Ricotta gefüllte knusprige Desserts). Ein besonders bekanntes Gericht sind panierte, gebratene Reisbällchen, die man überall auf der Insel als Fingerfood kaufen kann. Doch Achtung: je nach Stadt werden diese unterschiedlich genannt und um sich mit den SizilianerInnen gut zu stellen, sollte man sich dies merken: in Catania heißen sie arancinO (Plural arancinI), in Palermo dagegen arancinA (Plural arancinE).

Dank der langen Küste sind Meeresfrüchte und Fisch auch in den Marken sehr beliebt, wie zum Beispiel Stockfisch. Darüber hinaus ist die Region berühmt für Trüffel, vor allem aus dem Dorf Acqualagna, Oliven, insbesondere Olive all’ascolana, welche mit Fleisch gefüllt und paniert sind, und Pasta aus Campofilone, wie Maccheroncini.

 

 

Yoga-Urlaub Italien

Menschen & Kultur

Fontana del Gigante in Neapel

In kaum einem Land gibt es so viele bedeutende Kunstwerke und Kunstdenkmäler auf so engem Raum zu entdecken, wie in Italien. Diese sollten Sie während Ihrer Yoga-Reise in Italien auf keinen Fall verpassen! Auf italienischem Boden haben sich einzigartige Zeugnisse der griechischen, etruskischen, römischen, frühchristlichen und byzantinischen Kunst erhalten. Die italienische Kunst gehört seit dem Mittelalter zu den großen europäischen Kulturen.

Das Leben der Italiener spielt sich in weiten Teilen auf der Straße ab. Unzählige Feste werden öffentlich gefeiert, die Italiener teilen ihre Freude gerne mit ihren Mitmenschen. Während eines Yoga-Urlaubs in Italien mit NEUE WEGE werden Sie auch die Einwohner des Landes aus nächster Nähe kennenlernen.

Der Religion kommt in Italien ebenfalls eine große Bedeutung zu. Der größte Teil der Italiener bekennt sich zum römisch-katholischen Glauben. Ein Grund dafür ist der Vatikanstaat in Rom und die dadurch entstandene Nähe und enge Bindung.



Folgende Reiseziele könnten Sie auch interessieren