Yogaplattform in der Wüste mit Yogis Sahara Yoga

Yoga Urlaub in Marokko

Inmitten der Wüste Afrikas erwartet Sie eine einzigarte Gelegenheit. In Marokko erleben Sie die Wüste von einer ganz anderen Seite – mit Yoga-Übungen in unberührter Wüstenlandschaft. Ein spiritueller Ort, der aus der Harmonie der weiten Wüste und der Atlantikküste entsteht. Genießen Sie beim Meditieren eine Ruhe, die Sie sonst kaum an einem anderen Ort finden.

Während Sie dem Klang der brechenden Wellen des Atlantiks lauschen, kommen Sie innerlich zur Ruhe. Sie werden fühlen, wie durch Meditation und Yoga, neue Kräfte und belebende Energien durch Ihren Körper strömen.  

Yoga-Reisen nach Marokko bedeuten:

  • Persönliche Betreuung durch kleine Gruppen
  • Ein Erlebnis entlang der marokkanischen Südküste
  • Hervorragende Halbpension mit veganer oder vegetarischer Küche
  • Yoga in einer malerischen und orientalischen Atmosphäre

Yoga-Reisen nach Marokko

Wetter & Klima

Menschen bei Ebbe am Meer

Marokko bietet Ihnen ein facettenreiches Klima, das sich je nach Region unterscheidet. Befinden Sie sich an der südwestlichen Atlantikküste, herrscht auch im Sommer eine kühle und angenehme Brise. Mediterranes Klima erwartet Sie hingegen bei einem Aufenthalt entlang der nord- und nordwestlichen Mittelmeerküste. Das feuchte Meeresklima grenzt direkt an das Kontinentalklima der Sahara. Die Grenze zwischen den beiden Klimazonen bildet das Atlasgebirge.

Rund 18 Grad Celsius – das ist die Temperatur, die herrscht, sobald es im Januar in Marokko „kühl“ wird. Entlang der Küste sind die warmen Sommermonate von Juli bis August mit 26 Grad gesegnet. Die Temperaturen im Wüstengebiet können in dieser Zeit jedoch bis zu 40 Grad erreichen.


Eine Frau in der Baum Pose mit einer schönen Aussicht FreeToUseSounds - pixabay

Yoga Urlaub in Marokko: Beste Reisezeit

Entlang der Atlantikküste herrscht das ganze über ein mildes und angenehmes Klima, wodurch der Yoga-Urlaub in Marokko ganzjährig möglich ist. Durch die abkühlende Meeresbrise erreichen selbst die heißen Sommermonate ideale Temperaturen für Ihre Yoga und Mediationsübungen. Außerdem können Sie sich in dieser Region auf rund 300 Sonntagen im Jahr freuen.

Bedenken Sie, dass indes die Temperaturen im Landesinneren auf 40 Grad Celsius ansteigen. Eine Wüstenwanderung sollte daher nur in den frühen Abendstunden erfolgen. Aber lassen Sie sich nicht täuschen, denn sobald die Sonne verschwindet, sinken die Temperaruten und es empfiehlt sich, etwas zum Überwerfen einzupacken.

Der perfekte Zeitraum für Ihren Yoga-Urlaub liegt zwischen Oktober und Mai. Hier steht Ihnen ein großes Zeitfenster zur Verfügung, in dem angenehm warme Temperaturen herrschen.


Yoga-Reisen Marokko

Essen und Trinken

Braune hölzerne Behälter in marokkanischem Stil

Die marokkanische Küche gehört zu den vielseitigsten, die Afrika zu bieten hat. Genießen Sie kulinarische Mischungen aus andalusischer, afrikanischer, osmanischer und berberischer Küche. Hauptbestandteil vieler Gerichte ist selbstgemachter Couscous und frisches Gemüse, wodurch die Speisen auch durchaus für Vegetarier geeignet sind. Sofern Sie Zimt, Koriander, Kreuzkümmel oder Safran mögen, werden die Gerichte vermutlich auch bei Ihnen Anklang finden.

Eine lange Tradition der afrikanischen Nomaden findet sich in einem der Küchenutensilien wieder. Ein aus Lehm gebranntes Gefäß, das zum Schmoren der Gerichte genutzt wird und als Tajine bekannt ist. Langsames Garen gehört zur traditionellen Küche Marokkos dazu. Saftig und knackig zugleich und perfekt für den häuslichen Gebrauch. Daher gelten die Zubereitungsgefäße auch als beliebtes Geschenk, das aus einem Marokko-Urlaub mitgebracht wird. Vielseitig einsetzbar können Sie so auch nach ihrer Yoga-Reise den kulinarischen Genuss erleben. Wir empfehlen Ihnen dahingehend allerdings Tajine, die nicht mit einer Glasur verziert sind. Durch das Aufwärmen des Gefäßes kann es passieren, dass die Glasur sich auf den Geschmack auswirkt. Als Dekoration sind diese Varianten der traditionellen Tajine jedoch bestens geeignet.

Zwei Pfefferminztee

Die marokkanische Küche besticht vor allem durch die frischen Zutaten, die bei der Zubereitung der Speisen verwendet werden. Das gilt auch bei einer Haira – einer Suppe mit Linsen und Kichererbsen, zu der ein vegetarischer Auberginensalat gehört. Sofern Sie ein Fischfreund sind, sind Sie in den Küstenregionen bestens aufgehoben. Die marokkanische Küche besticht durch viel Obst, dass Sie an fast nahezu jeder Straßenecke kaufen können.

Eine jahrhundertelange und oft vergessene Tradition Marokkos ist der Weinanbau, dessen Geschichte bis zum Römertum zurückreicht. Liebliche Weine und Rosés wie der Vin Gris gehören zu den erlesen Tropfen. Dazu gehören auch die Rotweine aus Meknéz-Féz, einer Region an den Hängen des Atlasgebirges.

Ein Getränk, das die Marokkaner fast zu jeder Speise trinken, ist der allseits beliebte Minz-Tee, welcher oft stark gezuckert serviert wird. Es ist jedoch aber auch kein Problem, diesen einfach ohne Zucker zu bestellen.

Yoga-Urlaub Thailand

Menschen & Kultur

Ein Zimmer in marokkanischem Stil eingerichtet

Marokko wird auch das „Tor zu Afrika“ genannt und gilt als eines der facettenreichsten Länder des Afrikanischen Kontinents. Rund 34 Millionen Einwohner mit bezaubernden Landschaften – die raue Wüste der Sahara, die Atlantikküste, die Höhen des Atlasgebirges oder die mediterrane Küste im Westen. Die schönen und bildeten Künste wie Theater und Literatur werden sogar von König Mohammed VI. und der Königsfamilie gefördert. Dadurch wird nicht nur eine lange Tradition erhalten, sondern es sorgt auch dafür, dass Künstler*innen internationale Anerkennung finden.

Kulturelle Besonderheiten

Die Mentalität des marokkanischen Volk kann größtenteils in bescheidene und gastfreundliche Menschen eingeordnet werden. Für Europäer könnte das introvertierte Verhalten zu Beginn verwirrend sein. Die Menschen tauen allerdings sehr schnell auf, wodurch sie anschließend sehr aufgeschlossen und kontaktfreudig sind. Respekt vor älteren Menschen gehört in Marokko zu einer Tradition, die auch heute noch von der jungen Generation verfolgt und gelebt wird.

Accessoires im Korbstil an einer Wand

Die Religion

Da der Islam in Marokko fest verankert ist, gehören rund 98 Prozent der Bevölkerung ihm an. Das spiegelt sich auch in den gesellschaftlichen Erwartungen wider. Bei Ihrer Yoga-Reise in Marokko sollten Sie z.B. vermeiden wenig Haut zu zeigen, um die heimische Kultur nicht zu beleidigen.

Gläubige Muslime verzichten während des Ramadan-Monats tagsüber auf den Konsum von Lebensmitteln und Getränken. Um dem Glauben Respekt zu zollen, sollten Sie in dieser Zeit ebenfalls den Verzehr in der Öffentlichkeit meiden. In den Abendstunden hingegen versammeln sich die Menschen, um gemeinsam zu essen und zu trinken. Ein Spektakel, dem Sie unbedingt beiwohnen sollten, sofern Ihr Yoga-Urlaub in Marokko während des Ramadans stattfindet.