Yoga Stile: Bikram Yoga Yoga-Stile
Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800

Bikram-Yoga

Bikram-Yoga ist eine markengeschützte Hatha-Yoga-Methode, die von dem in den USA lebenden Inder Bikram Choudhury (*1946) entwickelt wurde und heute weltweit anzutreffen ist.

Praxis: In einem 35-40 Grad warmen Raum wird eine feststehende Abfolge von 26 klassischen Körper- und Atemübungen praktiziert, weshalb diese schweißtreibende Methode im angelsächsischen Raum auch gerne als "Hot Yoga" bezeichnet wird. Die Abfolge beginnt mit einer Tiefenatmung ("Pranayama Series"), führt über Haltungen wie "Waage", "Kobra", "Heuschrecke" etc. und endet mit der sogenannten "Feueratmung durch den Mund" (eine Form von Kapalabhati). Die hohe Raumtemperatur soll das Arbeiten mit Muskeln, Sehnen und Bändern erleichtern und - durch das starke Schwitzen - eine Entgiftung des Körpers fördern. Da mit dieser Art des Trainings eine hohe Anforderung an den Kreislauf einhergehen kann, raten manche Experten von einer Unterrichtsteilnahme für Ungeübte ab.