Yoga-Stile
Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800

Yin-Yoga

Yin-Yoga zählt zu den sehr sanften Yoga-Stilen. Bekannt wurde dieser Stil durch Paul Grilley, der 1979 seinen Yoga-Weg mit den Yang-orientierten Stilen, wie zum Beispiel dem Ashtanga-Yoga begann. Inspiriert bei Paulie Zink, der Yin-Yoga hauptsächlich für seine Fähigkeiten im Kampfsport zu verbessern ausübte und Dr. Hiroshi Motoyama, der ihm die Lehren der Meridiane näherbrachte, entwickelte Paul, die heutige Form des Yin-Yoga. Auch die Lehren des Dao-Yoga finden sich in dem heutigen Yin-Yoga wieder.

Praxis: Im Gegensatz zu vielen anderen Yoga-Stilen, werden die Asanas im Yin-Yoga, passiv und ohne Kraft ausgeübt. Dadurch sollen die tieferen Schichten im Körper angesprochen und beansprucht werden. Auch die Übungen werden über einen längeren Zeitraum, der zwischen 3 und 5 Minuten andauert, gehalten. So werden die Meridiane gereinigt, Blockaden gelöst und das Bindegewebe um das Gelenk herum gedehnt. Darüber hinaus wird der Chi-Fluss im Körper harmonisiert, welches besonders für die Gesunderhaltung von Seele, Körper und Geist wichtig ist. Eine klassische Yin-Yoga-Stunde beinhaltet Hüftöffner, Rückbeugen, Vorbeugen und Twists.